Mittelspannungskabel von NKT

Das Mittelspannungskabel: Eine Lösung für viele Fälle

Als einer der weltweit führenden Lieferanten von Energieübertragungssystemen bietet NKT Kabel und Systemlösungen für Stromnetze, Bauvorhaben und die Eisenbahn. Das vielseitige Produktspektrum reicht von einfachen Standardlösungen bis zu hochspezialisierten Kabeln. Dazu gehören auch die Fertigung und der Vertrieb hochwertiger Mittelspannungskabel für die Spannungsebenen von 6 kV bis 50 kV.

Viele Kabelspezifikationen für die verschiedensten Anforderungen

Die unterschiedlichen Anforderungen an Spannungsebenen, Leiterkonstruktionen, Wasserdichtigkeit, Bewehrung und Mantelkonstruktionen verlangen unterschiedliche Kabelspezifikationen. Diese unterscheiden sich durch ein- oder mehradrige Ausführungen und massive oder verseilte Aluminium- bzw. Kupferleiter in unterschiedlichen Längen. Hinzu kommen unterschiedliche Ausführungen des Außenmantels.

Vernetzte Polyethylen (VPE)-isolierte Mittelspannungskabel werden überwiegend als Einleiterkabel gefertigt. Mehradrige Kabelausführungen sind eher ungewöhnlich, Einleiterkabel dagegen wartungs- und servicefreundlich. Bei einer etwaigen Fehlersuche muss nur ein Kabel geöffnet werden. Und auch die Montage der Kabelenden ist bei einadrigen Stromleitungen einfacher. Gebräuchlicher sind Mehrleiterkabel z. B. in den Niederlanden und im skandinavischen Raum. 

NKT bietet Mittelspannungskabel in folgenden Ausführungen an

  • VPE-isolierte Einleiterkabel mit Querschnitten von 35 mm² bis 1.200 mm²
  • Runde ein- bzw. mehrdrähtige Aluminium- oder Kupferleiter
  • Standardkabel bzw. längs- und querwasserdichte Konstruktionen
  • PE-Außenmantel, alternativ PVC 
  • Verseilte Dreileiterkabel
  • Triplex-Ausführung: drei Adern in einem gemeinsamen Außenmantel
  • Ohne Bewehrung, mit Stahldrahtbewehrung oder Stahlband (Dreileiterkabel)

Kabelaufbau und Kabelschichten

Die Spezifikationen sowie der Kabelaufbau selbst lassen sich wie oben im Schaubild beschrieben an den Kurzzeichen im Produktnamen des jeweiligen Kabels ablesen. Beispiel: Die Kabelbezeichnung NA2XS(F)2Y 12/20 KV steht für folgende Spezifikationen: 

  • Norm (N)
  • Aluminiumleiter (A, bei Kupfer kein Kurzzeichen)
  • VPE-Isolierung (2X)
  • Kupferschirm (S)
  • längswasserdicht durch quellende Bandierung (F)
  • PE-Mantel (2Y)
  • Spannungsebene (12/20 kV)

Die einzelnen Kabelschichten bestehen von innen nach außen aus Leiter, innerer Leitschicht, Isolierung, äußerer Leitschicht, Bandierung, Kupferdrahtschirm, Trennschicht, unter Umständen Aluminiumfolie und Außenmantel.

Drei Phasen auf jeder Trommel: Das TRIO-Kabel

Exklusiv von NKT entwickelt verbindet das TRIO-Kabel drei parallel aufgewickelte Mittelspannungskabel zu einem Kabelsystem. Das TRIO-Kabel führt damit den Gedanken eines verseilten Kabelsystems fort, ist dabei aber wesentlich effizienter und wirtschaftlicher. 

Die TRIO-Pluspunkte im Überblick: 

  • Höhere Funktionalität bei Transport und Montage – gerade in Stadtnetzen.
  • Mehr Effizienz auf der Baustelle: Bis zu 1.000 Meter Systemlänge auf einer Kabelspule.
  • 35% mehr Fassungsvermögen auf der Trommel gegenüber einem verseilten Kabel.
  • Weniger Trommeln sparen Miete, Zeit und Lagerplatz.
  • Kostenvorteil durch schnellere und flexiblere Installation: Verlegung bis zu dreimal schneller als mit einem Einleiterkabel.

Trio Kabel

Mittelspannungsnetz: Stromversorgung auf regionaler Ebene

Von der Papier- über die PE- bis zur VPE-Isolierung – die Entwicklung der Kabelsysteme ist im kontinuierlichen Wandel. Nach den Niederspannungskabeln sind die Mittelspannungskabel die am häufigsten verlegten Leistungskabel. Im Zusammenwirken und in der Struktur der öffentlichen Stromversorgung verteilt das Mittelspannungsnetz auf regionaler Versorgungsebene den Strom zwischen dezentralen Kraftwerken, einzelnen Windkraftanlagen sowie Tarif- und Gewerbekunden.

Verlegung hauptsächlich in der Erde und in Innenräumen

Die Legung von Mittelspannungskabeln erfolgt überwiegend in der Erde und in Innenräumen. Dagegen ist die Installation offener Kabel im Freien nur noch im unmittelbaren Anschlussbereich von Schalt- und Transformationsanlagen von Bedeutung. Aus der Spezifikation der Quer- und Längswasserdichtigkeit eines Mittelspannungskabels abzuleiten, dieses könnte dauerhaft auch im oder unter Wasser verlegt werden, ist falsch. Vielmehr geht es um die Materialresistenz gegen Staunässe und feuchtes Erdreich. Bei kleinen Flüssen wird teilweise im Spülbohrverfahren unter dem Flussbett verlegt.

Kabel liegen überwiegend in Gehwegen und Rohrleitungen für Gas, Wasser und Fernwärme sowie in Kanälen, meist unterhalb der Fahrbahn. Erdkabel werden in der Regel in Tiefen von 0,70 bis 1,20 Meter verlegt. Die Kabel können in Rohre eingezogen, mit Schutzhauben aus Ton, mit Ziegelsteinen, Kunststoff-, Betonplatten und ähnlichem abgedeckt oder frei im Erdreich verlegt sein. 

Mittelspannungskabel bei Stadtwerken, Windparks und Großunternehmen gefragt

Zu den Beziehern von Mittelspannungskabeln gehören insbesondere Stadtwerke, Energieversorger und Dienstleister, wie z. B. Ingenieurunternehmen. Die meisten der von dieser Gruppe nachgefragten Kabelausführungen haben eine Bandbreite von 10 kV bis 20 kV und werden in Rohrleitungen oder Graben verlegt. In engen Stadtnetzen erweist sich dabei das TRIO-Kabel von NKT als besonders effektiv und wirtschaftlich.

Mittelspannungskabel kommen ebenfalls bei Projekten der regenerativen Energien zum Einsatz. Zu den Kunden in diesem Energiesegment gehören Projektentwickler, Ingenieurunternehmen sowie Spezialabteilungen von Energieversorgern. Dabei wird überwiegend auf Kabelausführungen mit Aluminiumleiter in großen Querschnitten (≥ 630 mm²) mit einer Spannungsebene von 20 kV bis 30 kV zurückgegriffen. 

Windparks und andere Renewables befinden sich überwiegend im freien Gelände. Dort hat sich als Verlegeart das sog. Einpflügen der Kabel am stärksten durchgesetzt. Dabei wird in einem Arbeitsgang der Boden geöffnet, das Kabel eingelegt und der Boden wieder verschlossen. Die beim Einpflügen stark beanspruchten Kabel erhalten zum besseren Schutz verstärkte Außenwände.

Mittelspannungskabel werden zudem in der Industrie von Großunternehmen nachgefragt. Dazu gehören u. a. Industrieparks, größere Fertigungsstätten sowie der Transformatorenbau. Der dabei oft eingesetzte Kabeltyp verfügt über einen Kupferleiter.

Qualität mit kundenoptimierter Logistik

Für alle unsere Kabellösungen gilt: Sie entsprechen höchsten nationalen und internationalen Standards, sind wirtschaftlich und effizient und orientieren sich stets an den individuellen Kundenvorgaben. Die gängigsten Kabel der Spannungsebenen 10 kV bis 30 kV werden ständig produziert oder sind immer auf Lager, damit die Versorgungssicherheit des Kunden gewährleistet ist. 

Als Premiumanbieter verkauft NKT robuste und langlebige Produkte, die nach nationalen Normen sowie nach eigenen strengen Anforderungen geprüft sind. Ob Typprüfungen, Stückprüfungen, Auswahlprüfungen oder Prüfungen nach der Verlegung – unsere Fertigungs- und Prüfmethoden sind transparent. 

Die Basis für die Zuverlässigkeit aller NKT Produkte legen unsere erfahrenen und hochqualifizierten Mitarbeiter. Ein durchdachtes Logistiksystem sorgt für Pünktlichkeit und Zufriedenheit, auch bei großen Entfernungen.

NKT ist Mitglied der Kabeltrommelgesellschaft (KTG). Unsere Kunden profitieren damit von den logistischen sowie umweltspezifischen Vorteilen einer Ausleihe und anschließenden Rückgabemöglichkeit der Kabelspulen.  

Für jeden seiner Standorte und dessen internationale Standards ist NKT zertifiziert. Mittelspannungskabel von NKT werden in Köln, Velké Mezirici (Tschechien) und Asnaes (Dänemark) produziert.

Leistungen und Service

Die Planung: Unsere Vertriebskollegen sind geschulte Experten, die Ihr Projekt mit Ihnen auf Augenhöhe besprechen. Wir beraten sie in allen Fragen rund um das Kabeldesign sowie Logistik und Legung. Kundenspezifische Sonderwünsche können wir in vielen Fällen berücksichtigen. Schnelle Lieferzeiten und clevere Logistikkonzepte bedeuten für Sie schnelle und unkomplizierte Verfügbarkeit.

Die Fertigung: NKT fertigt diverse Kabelmodelle und -längen an. Sowohl Konstruktionen nach DIN VDE 0276-620 als auch nach anderen europäischen Normen. Wir bieten auch jegliches Zubehör, vor allem die entsprechenden Garnituren, aus einer Hand. Zusätzlich können wir auch spezielle Lösungen und kundenspezifische Designs fertigen.

Die Installation: Mit dem KTG-System bieten wir Ihnen eine einfache Trommellogistik.

Die Inbetriebnahme: Wir geben Montageschulungen und begleiten Sie bei der Erstmontage unserer Garnituren, die in der Kabelanlage zum Verbinden und Abschließen der Kabel verwendet werden. 

Der Service: Unsere Experten und unser Kundenservice ist auch nach der Bestellung jederzeit für Sie da und steht Ihnen z. B. bei der individuellen Absprache von Lieferzeiten oder der Trommelkonfektionierung mit Rat und Tat zur Seite.

"Die Platzverhältnisse bei der Kabelverlegung waren begrenzt, da die Baustellen direkt in der Stadt lagen. Als NKT uns das TRIO-Kabel vorstellte – drei Kabel auf einer Trommel bei größeren Längen –, da konnten wir nur ja sagen."

Netzgesellschaft Gütersloh mbH

Mehr Informationen zum Thema Mittelspannungskabel

Sie haben Fragen zum Thema Mittelspannungskabel? Dann rufen Sie uns gerne an. Oder Sie schreiben eine Mail.

Kontakt zu NKT

Sie haben eine Frage zum Thema Mittelspannungskabel? Dann rufen Sie uns gerne an. Oder Sie schreiben eine Mail.

Jetzt kontaktieren

NKT Mittelspannungskabel: Hier geht's zur Produktseite

Finden Sie das passende Produkt für Ihr nächstes Projekt. Von der Standardlösung bis zum hochspezialisiertem Kabel bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Mittelspannungskabeln in den verschiedensten Ausführungen. Ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Mehr
Kontakt in Ihrer Nähe finden