NKT tritt der Science Based Target initiative bei und verpflichtet sich die Netto-Emissionen des Unternehmens auf Null zu reduzieren

15.12.2020

Als erster großer Kabelhersteller tritt NKT offiziell der Science Based Target initiative bei und folgt damit wissenschaftsbasierten Zielen zur Treibhausgas-Reduktion. Schlussendlich wird NKT seine Netto-Emissionen auf Null reduzieren. Schon heute verpflichtet sich NKT, den Ausstoß von Treibhausgas jährlich um 5% zu verringern. Damit folgen wir dem Pariser Klimaabkommen, die Erderwärmung auf 1,5°C gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen. 

NKT_Science_based_targets.jpg

Stromkabellösungen und Garnituren sind essentiell Bestandteile der Infrastruktur, die die Energiewende ermöglicht. Mit dem wachsenden Bedarf unserer Gesellschaft an Elektrizität, spielt NKT eine Schlüsselrolle, um zukünftige Generationen mit sauberer und erneuerbarer Energie zu versorgen. Durch den Beitritt zur Science Based Target initiative, wollen wir so schnell wie möglich das Ziel von Netto-Null-Emissionen erreichen – die finale Frist hierzu ist 2050. In einem wichtigen ersten Schritt verpflichtet sich NKT die CO2 Emissionen jährlich im Mittel um 5% zu reduzieren.

- Ich bin stolz, dass wir als erster Kabelhersteller dieser geprüften und anerkannten Methode für klimaverantwortliches Handeln beitreten. Es ist ein starkes Signal an unsere Stakeholder, dass wir unserem Weg zu beschleunigter Nachhaltigkeit vollkommen treu bleiben. Stromkabel sind ein fundamentaler Bestandteil der Energiewende und aufgrund unseres übergreifenden Unternehmensziels „We connect a greener World“ ist es für uns selbstverständlich weitere Verantwortung zu übernehmen und ein Unternehmen mit Netto-Null-Emissionen zu werden, meint Alexander Kara, Präsident und CEO von NKT

Aktivitäten zur Dekarbonisierung haben bereits begonnen

Der Beitritt zur Science Based Target initiative ist für NKT ein natürlicher nächster Schritt auf dem Weg hin zur Nachhaltigkeit. Zu Beginn des Jahres hat das Unternehmen angekündigt, dass alle Kabelwerke mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden. Dadurch wurden die CO2-Emissionen durch den jährlichen Energieverbrauch um 66%, bzw. 48.000 Tonnen im Vergleich zu 2019 reduziert.

Zusätzlich verfolgt NKT eine Reihe weiterer Initiativen zur Dekarbonisierung. Dies beinhaltet die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, sowie Projekte zur Erhöhung der Energieeffizienz in der Kabelherstellung. Außerdem recycelt NKT Material wie VPE und Metalle aus der Kabelproduktion, wodurch Emissionen aus dem klassischem Abfall-Management verringert werden.

Die von NKT aufgestellten wissenschaftsbasierten Ziele beziehen sich auf die Elemente 1 und 2 (eigener Auswirkungen) sowie Element 3 (Wertschöpfungskette). Eine Verpflichtung auf das 1,5 Grad Ziel beinhaltet auch den Beitritt von NKT zu „We Mean Business“. Diese Koalition von verschiedenen Organisationen umfasst die einflussreichsten Unternehmen und Investoren der Welt, fokussiert Geschäftsaktivitäten und entwickelt Konzepte, um die Wende zu Null-Emissionen voranzutreiben.

Pelle Fischer-Nielsen

External Communications Officer

Pelle Fischer Nielsen

NKT Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer informiert.

Folgen Sie uns auf

Fair, nachhaltig und verantwortungsbewusst

  • europacable Logo
  • ecovadis Logo
  • UN Global Compact

Lade...