Kontakt
Hier finden Sie die richtigen NKT-Ansprechpartner für Ihre Region.

NKT vergibt Aufträge an lokale Nachunternehmer für die Kabellegung und Logistik der deutschen Korridorprojekte

12.05.2022

Im Rahmen der Vorbereitung der Installation der Stromkabelsysteme für die Projekte SuedLink und SuedOstLink hat NKT Verträge mit lokalen Subunternehmern abgeschlossen, die die Ausführung der anstehenden 525 kV HVDC Kabelprojekte unterstützen werden.

Im Jahr 2020 erhielt NKT den Zuschlag für die Stromkabelprojekte SuedLink und SuedOstLink, die die Verteilung erneuerbarer Energie aus dem Norden Deutschlands in den Süden ermöglichen werden. NKT hat nun den Vergabeprozess für die Logistik- und Kabelverlegung abgeschlossen. Den Zuschlag erhielten 3 in Deutschland ansässige Nachunternehmer, die das Projekt in den kommenden Jahren maßgeblich unterstützen werden.
„Als bedeutender Lieferant für mehrere der Korridorprojekte sind wir stolz, die Energiewende in Deutschland mit unserer umfangreichen Erfahrung und bewährten Stromkabel-Technologie zu unterstützen. Mit der Auswahl der Subunternehmer machen wir einen wichtigen Schritt für die Installation der für die Energiewende notwendigen Stromkabelinfrastruktur. Alle drei Unternehmen haben langjährige Erfahrung aus anderen Kabelprojekten, sind lokal in Deutschland aufgestellt und haben uns schon früher erfolgreich unterstützt“, sagt Alexander Kara, Präsident und CEO von NKT.
Mit der Qualifizierung und Auswahl folgender Nachunternehmer für die Bereiche Logistik und Installation erreicht NKT einen weiteren, wichtigen Meilenstein in den Korridorprojekten:
  • Hegmann Transit GmbH & Co
  • Bohlen & Doyen Bau GmbH
  • ea.R Energieanlagen Ramonat GmbH
HV Cable drum
NKT mit seiner langjährigen Geschichte und starken Präsenz in Deutschland wird den Großteil der 525 kV HVDC Kabel für die Korridorprojekte in der Hochspannungskabelfabrik in Köln produzieren und testen.
Neben dem Qualifizierungsprozess der Subunternehmer war auch die lokale Präsenz ein wichtiger Aspekt der Vergabeentscheidung. Die Auswahl lokaler Projektpartner für die Abwicklung dieser wichtigen Infrastrukturprojekte trägt nicht nur zur Nachhaltigkeit und Effizienz der Projekte bei, sondern leistet auch einen Beitrag zur Stärkung der deutschen Wirtschaft und Schaffung von Arbeitsplätzen.
Die Korridorprojekte bestehen aus drei Hochspannungsleitungen, um erneuerbare Energie aus Nord- nach Süddeutschland zu transportieren. Diese Leitungen mit 525 kV HVDC-Stromkabeln sind ein Schlüssel, um die Energiewende und ein klimaneutrales Deutschland bis 2050 zu realisieren.

Louise Westh Naldal

VP Group Communications
Image Louise Naldal

NKT Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer informiert.

Folgen Sie uns auf

Fair, nachhaltig und verantwortungsbewusst
  • Image of europacable logo
  • Image of ecovadis logo
  • Image of Endorser Logo
Lade...